Events in Bad Schandau

19. Liquid Sound Festival
07 Nov
19. Liquid Sound Festival
Toskana Therme Bad Schandau
07.11.2020 - 08.11.2020
Wir setzen Zeichen, denn auch in diesem Jahr wird es ein Liquid Sound Festival geben! Am ersten Wochenende im November durchdringen Klänge analoger und elektronischer Instrumente die Toskana Thermen und Künstler stehen wieder auf den Bühnen der mit Wasser gefüllten Konzertsäle.

Eintauchen und Abheben, Schwelgen und Schweben, Träumen und Tanzen … Wie das zusammen geht, erfahren die Besucher des Liquid Sound Festivals am 07./08. November in den Toskana Thermen Bad Sulza, Bad Schandau und Bad Orb.

Musik im Sinne des Liquid Sound Festivals ist ein entspannter, abwechslungsreicher Fluss, der den Geist belebt und den Körper schweben lässt. Das in Badekleidung erschienene Publikum verbringt die zeitlose Zeit im oder am Rande des „mit Wasser gefüllten Konzertsaals“, introvertiert oder gesellig, in der Sauna oder im Bistro. Überall ist es warm und je tiefer die Nacht, desto sphärischer sind die Performances. Die Stammgäste wissen: Zeit spielt keine Rolle und Einschlafen spricht nicht gegen das Konzept! 

Das Wasser der Toskana Therme ist Schauplatz für ein entspanntes Programm aus Live- und elektronischer Musik, mit Licht und Videoprojektion. Halb träumend, halb tanzend geht es durch die Nacht, von Samstag 07.11. ab 20:00 Uhr bis Sonntagmorgen um 08:00 Uhr. Wenn sich der Nebel dann durch den grauen Novembermorgen kämpft, sind alle erfrischt und die Welt strahlt Farbe und Wärme aus.


Powered by Liquid Sound Club PLUS:

 


 

Geheimtipp: Warm-Up Konzert und Choreografie mit Cyberkinetix und Gäbhard am Freitag, 06.11.   

Am Vorabend des Festivals wird in der Therme alles vorbereitet und eingerichtet. Für die Badegäste geben die Künstler schon am Freitag ab 20:00 Uhr ein kleines Warm-Up Konzert mit echtem Festival-Feeling.


Künstler

Tomasz Pauszek

The Virtual Water Concert  - das virtuelle Wasserkonzert

The Virtual Water Concert wird eine konzeptionelle Liveperformance von und mit Tomasz Pauszek, die ihren Bezug auf sein zuletzt veröfentlichtes Album "Les Chants Virtuels" (die virtuellen Songs) nehmen wird, das in einer Zusammenarbeit mit 36 anderen polnischen Künstlern während des Lockdowns im Frühling 2020 entstand. Die Idee hinter diesem Projekt war es, Stücke auf der Grundlage der von Pauszek zur Verfügung gestellten Musikfragmente und Titel in einer virtuellen Zusammenarbeit aufzunehmen. 

Das bevorstehende Konzert wird die Idee des Virtuellen in Musik per se weiter tragen, denn die Liveumsetzung des Materials wird mithilfe von virtuellen Synthesizern und Softwareanwendungen stattfinden, die mitterweile selbst als eigenständige Instrumente auf Tablets und Smartphones fungieren können. Begleitet wird der Auftritt von dem Künstler eigens für das Live-Set vorbereiteten Visuals. Darüber hinaus werden Aussschnitte aus dem Album "Panta Rhei II" zu hören sein, das Tomasz Pauszek zusammen mit Przemys³aw RudŸ, einem der führenden Köpfe der polnischen Elektronikszene letztes Jahr produzierte. Und wie die virtuellen Klänge mithilfe des Liquid Sound ™-Systems zu einem realen körperlich-immersiven Chillout-Erlebnis unter Wasser werden können, kann sich das Publikum vor Ort in der Toskana Therme Bad Schandau am Festivalabend selbst überzeugen.  

Tabea Schrenk & Bartek Nowak

Die Berliner Cellistin Tabea Schrenk und der Polnische Geiger Bartek Nowak lernten sich im preisgekrönten und genreübergreifenden Stegreif Orchester kennen. Aus dem orchestralen Zusammenspiel entstand eine kammermusikalische Zusammenarbeit, die den Raum zwischen Klassik und Improvisation aufmacht. Mit ihrem ersten Konzert als Duo interpretierten sie musikalisch die Räume des Berliner Gropius Bau in der Ausstellung Down to Earth. Für das Liquid Sound Festival werden Tabea und Bartek Klanglandschaften schaffen, die zwischen Klassik und Ambient changieren in denen die wohltuende Atmosphäre der Bad Schandauer Therme weitergetragen wird.

TrumPoetry und micro:form

TrumPoetry (Berlin), Trompete und Electronics

Hinter dem Namen TrumPoetry verbirgt sich Frank Braun - er spielt seit frühen Kindertagen mit Trompete und Gedanken. Talent, Studium, Gefühl und Künstlerschaft weiteten sich im Zusammenspiel mit Orchestern, Solisten, Virtuosen, Studio-Musikern und Querdenkern auf Tourneen & Konzerten. Musik ist ein schönes Land und sein Trompetenspiel für ihn die Hauptstadt - sagt er – dennoch arbeitet er gern in der musikalischen Wildnis und am Nerd-Pol. Seine musikalische Unterstützung erfuhren bereits so einige: Deutsches Theater Berlin, Nils Landgren, Till Brönner, Manfred Krug, Uschi Brüning, Keimzeit, DiscoInferno, um nur einige zu nennen.

[micro:form] alias Stachy.DJ (Liquid Sound Artist in Residence), Electronics

Seit rund 10 Jahren begleitet er unter dem Alter Ego [micro:form] regelmässig die Badegäste der Toskana Therme als Resident & Host auf ihren Tauchgängen beim Liquid Sound Club. Nun lädt er zu einer LSClub Plus-Reise ein, einer gemeinsamen Session mit TrumPoetry - als Opener unserer besonderen und neuen Veranstaltungsreihe Liquid Sound Club Plus. Und dass die Premiere auf das LSFestival fällt, ist wahrlich kein Zufall, denn nirgendwo sonst als nur hier kann die Verschmelzung von einem DJ-Set mit einem Instrumentalisten in einer improvisierten Session so unerzwungen ihren Lauf nehmen, der in moderne Gefilde der Entspannungselektronik in einer Symbiose mit der Organik einer Trompete führen wird.

INANNIA

Die Person hinter Inannia ist der Initiator der Jenaer "Fonia Radioshow" und der Head der Musikinstitution "Rave Strikes Back" aber auch ein Gründungsmitglied des Live-Ambient-Kollektivs No Accident In Paradise.

Als Grafiker gestaltete er das wunderschöne Liquid Sound Jubiläums-Tape "ein Vierteljahrhundert 1993-2018", die mitterweile den Status eines raren Gesamtkunstwerkes errungen hat (die Kassette wird in wenigen letzten Exemplaren beim Festival zu bekommen sein!). Auch unzählige andere Artworks gehen auf seine Kappe. Aus welcher Dimension die Zeit kommt, die er in all seine Projekte investiert, bleibt ein Rätsel. Das alles nicht an die große Social-Media-Glocke zu hängen, dafür umso mehr die Arbeit sprechen lassen, macht den zurückhaltenden Jenaer noch sympathischer. 

Nach seinem diesjährigen Auftritt in der zuletzt stattgefundener Liquid Sound Club-Ausgabe im März 2020 v.C. (vor Corona) kehrt er nun wieder für eine Nacht mit einem Electronix-Synth-Ambient Set zurück an die Ufer der Elbe und eröffnet damit hoffentlich dauerhaft wieder die Clubreihe, die immer am ersten Samstag des Monats nun mehr als seit 10 Jahren in der Toskana Therme stattfindet. Welcome back in Bad Schandau!