Veranstaltungen
Alle Termine Jahresansicht Quartalsansicht Monatsansicht Wochenansicht

RITUS – LOGOS – WASSER

RITUS – LOGOS – WASSER
Ein Seminar mit Prof. Dr. Michael von Brück, 16./17. November 2013.

Wann: 16.11. - 17.11.2013
Wo: Maloca Auerstedt / Toskana Therme Bad Sulza

Im Rahmen des 20-jährigen Liquid Sound Jubiläums finden im November drei Veranstaltungen statt 

02. Nov. Mixed Media Konferenz (Bad Sulza)
08.-10. Nov. Liquid Sound Festival (Bad Sulza, Bad Orb)
16./17. Nov. Workshop Ritus-Logos-Wasser (Auerstedt/ Bad Sulza)

Im Rahmen des 20-jährigen Liquid Sound Jubiläums widmet sich die Veranstaltung dem Ritual und der Spiritualität des Elements Wasser. Prof. Michael von Brück, Religionswissenschaftler, Zen-Lehrer, ordinierter evangelische Pfarrer und musisch inspirierter Denker, zelebriert den zentralen Teil des Seminars unmittelbar im Wasser der Toskana Therme Bad Sulza. 

Der erste Veranstaltungsteil – INTRODUKTION – beginnt am Samstag, dem 16. November in der Maloca Auerstedt. Anhand von Text- und Musikbeispielen und deren Interpretation wird in das Thema Wasser und Rituale eingeführt. Zitat Michael von Brück: „Fließen, Rhythmus, Bewegung sind die Grundformen allen Lebens. Rituale sind Synchronisierungen, durch die Ganzheiten entstehen.“

Für den zweiten Veranstaltungsteil – RITUS – begeben sich die Seminarteilnehmer ins warme, salzhaltige Wasser der Toskana Therme, die sie für das Ritual exklusiv für sich haben. Viele Menschen haben den besonderen Charakter der Therme und des Liquid Sound Tempels wahrgenommen und zu schätzen gelernt. Das eigens für diesen Raum gestaltete Ritual knüpft einerseits an spirituellen Traditionen wie der Taufe an und gibt dem Aufenthalt im Wasser zugleich eine neue, unmittelbar erlebbare Bedeutung. Zitat Michael von Brück: „Der Mensch gestaltet sich, indem er gestaltet, und er gestaltet seine eigene Gestaltung.“
Musikalisch eingerahmt wird das Ritual vom Organisten Hartmut Meyer, dessen live gespielte Bach-Variationen unter und über Wasser zu hören sind.

Im dritten Teil – LOGOS – beschließt Michael von Brück das Seminar mit dem Vortrag „Wagner, Buddha und das Wasser“ (im Conference Center der Therme, nach dem Wasser-Ritual). Zitat Michael von Brück: „Musik ist die Überwindung von Zeit in der Zeit. Der Anfang ist im Ende, das Ende ist im Anfang. Alle Ereignisse spiegeln einander. Diese zu erleben, ist Spiritualität. Wagner komponiert dies im „Tristan“ und anderen Werken unter Inspiration des Buddhismus.“ Nach dem Vortrag folgt ein Dialog zwischen Michael von Brück und Pfarrer Dr. Felix Leibrock www.felixleibrock.de. Das dreiteilige Seminarprogramm ist am Sonntag, dem 17. November, gegen 13:00 Uhr beendet.

Wie die Veranstaltung RITUS – LOGOS – WASSER zustande kam...

Michael von Brück und Micky Remann trafen sich erstmals 1982 auf einer Konferenz in Bombay. Der damalige DDR Bürger Michael von Brück befand sich auf einem Studienaufenthalt in Indien, Micky Remann war als Reiseschriftsteller unterwegs. Gemeinsam pilgerten sie zu tibetanischen Klöstern im Himalaya, hatten eine Audienz beim Dalai Lama in Dharamsala und badeten vor der Wanderung über den 5.500 m hoch gelegenen Parang La Pass in einer Heilquelle in Manali.

Die nächste Begegnung der beiden fand erst 31 Jahre später in Bad Sulza und Auerstedt statt und wieder spielte das Wasser eine wichtige Rolle. Micky Remann, inzwischen Liquid Sound Erfinder und Kulturdirektor der Toskanaworld, und Prof. Michael von Brück, inzwischen Leiter des Lehrstuhls für Religionswissenschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität München kamen überein, dass die Zeit gekommen ist für eine zeitgenössische Interpretation unserer Verbindung zum Wasser, für eine philosophische, spirituelle und praktische Neubewertung des Badens. Kurz, sie kamen überein, dass die Zeit gekommen ist für „RITUS – LOGOS – WASSER“.
Interessierte Menschen sind herzlich zur Teilnahme an dieser außergewöhnlichen Veranstaltung eingeladen!

Michael von Brück

Geboren 1949, als Kind beim Dresdner Kreuzchor, Abitur an der Kreuzschule.
1968-1973 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Rostock; Studium der Vergleichenden Sprachwissenschaft und des Sanskrit;
1973 Diplom-Examen
1973-1975 Forschungsstudent an der Universität Rostock in Systematischer Theologie
1976-1977 Stipendium des World Council of Churches in Indien und Japan
1977-1980 Aspirantur in Systematischer Theologie an der Universität Rostock Studium der Hochschulpädagogik Vorlesungen und Seminare (Systematische Theologie und Religionswissenschaft)
1975 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Rostock in Systematischer Theologie mit dem Thema: “Möglichkeiten und Grenzen einer Theologie der Religionen (Karl Barth und Rudolf Otto)“
1980-1985 Gastprofessur am Gurukul Lutheran Theological College, Madras (India) und Studium der Indischen Philosophie an der University of Madras
1982 Habilitation mit der Schrift: “Advaita und Trinität. Indische und Christliche Gotteserfahrung im Dialog der Religionen“
1988 Professur für Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Regensburg
1991 Wechsel auf den Lehrstuhl für Religionswissenschaft an der LMU München
 Über seine wissenschaftliche Tätigkeit hinaus hat sich Michael von Brück zum Zen- und Yogalehrer ausbilden lassen.
www.michael-von-brueck.de/

Micky Remann

Geboren 1951 in Westfalen, Schule und Ausbildung in Frankfurt / Main. Dort Magisterabschluss im Fach Germanistik. Mitarbeit in Presse und Kulturprojekten, langjährige Aufenthalte im außereuropäischen Ausland. Buchveröffentlichungen („Der Globaltrottel“, „SolarPerplexus“) Zeitschriftenbeiträge (u.a. GEO, Tempo, TAZ, Transatlantik).
Initiator des „Ersten Frankfurter Unterwasserkonzerts“ (1986) und der „TransWelt Telefonkonzerte“.
Entwicklung des LIQUID SOUND Systems, das erstmals 1993 in Bad Sulza (Thüringen) installiert wurde und zum EXPO 2000 Projekt „Liquid Sound in der Toskana des Ostens“ führte. Als Kulturdirektor der Toskana Thermen Bad Sulza, Bad Schandau und Bad Orb zuständig für Vollmondkonzerte und Liquid Sound Festivals. Initiator vom „Auerworldpalast aus Weidenruten“ „Apoldaer Weltglockengeläut“ und „FullDome-Festival“. Mitarbeit bei Salve.tv., Dozent an der Medienfakultät der Bauhaus-Universität Weimar.
www.liquidsound.com  

RITUS – LOGOS – WASSER Information zur Teilnahme

Für die Veranstaltung RITUS – LOGOS – WASSER am 16./17. November 2013 wird eine Seminargebühr von 250.- pro Person erhoben. Im Preis inbegriffen sind alle Leistungen und Eintritte im Zusammenhang mit dem Seminar, Abendbuffet in Auerstedt und Frühstück in Bad Sulza, aber keine Übernachtung. Veranstaltungsteil 1 (Maloca Auerstedt) und Teil 2 (Toskana Therme Bad Sulza) sind nur für angemeldete Teilnehmer zugänglich, der abschließende Vortrag in Bad Sulza ist öffentlich. Nach Eingang der Seminargebühr wird den Teilnehmern ein ausführlicher Programmablauf zugestellt. 

Wenn Sie das Seminar ohne Übernachtung buchen wollen, bitte über dieses E-Mail Formular 

mit Ihrer vollständigen Adresse bestellen. Sie erhalten eine Rechnung, mit Eingang der Seminargebühr ist Ihre Teilnahme bestätigt.

Das Hotel an der Therme Bad Sulza und das Resort Schloss Auerstedt bieten für Seminar und Übernachtung Inklusiv-Pakate in verschiedenen Kategorien an. Wir empfehlen eine rechtzeitige Buchung.

 Übernachtungsangebote in Bad Sulza: Workshop de Luxe Paket 2 Nächte | Super de Luxe Paket 3 Nächte
 Übernachtungsangebot in Auerstedt:
Workshop de Luxe Paket 2 Nächte | Workshop Super de Luxe Paket 3 Nächte 

Informationen und Kontakt:
veranstaltungen@toskanaworld.net
Frau Krämer
Tel. 036461 92001.

 

 

vom: 16.11.2013  bis: 17.11.2013   

zurück


Datenschutzerklärung öffnen


Erweiterte Suche:
» Suchbegriff
» vom:    
» bis: