Veranstaltungen
Alle Termine Jahresansicht Quartalsansicht Monatsansicht Wochenansicht

Goethe und die Pflanzenwelt

Goethe und die Pflanzenwelt

Wann: 12.09.2011 - 31.12.2011 täglich von 12.00 - 16.00 Uhr
Wo: Goethe Gartenhaus 2, Bad Sulza

In und um Goethes Gartenhaus in Bad Sulza tut sich etwas: Unter großem Raunen und Applaus wurde eine neue Open-Air Moosskulptur enthüllt, die erkennbar Christiane Vulpius darstellt, Goethes Geliebte und Frau. Im Dachgeschoss wurde die Ausstellung „Goethe und die Pflanzenwelt“ eröffnet, die der Frankfurter Palmengarten freundlicherweise nach Bad Sulza ausgeliehen hat.
 
Im Juli 1793 schrieb Christiane Vulpius an Goethe: „Wenn du nur wiederkömmest, wenn noch schöne Tage sind, dass wir noch mannichmal im Garten am Hause schlampampsen können, da freue ich mich drauf.“
Was genau mit dem Schlampampsen gemeint sein könnte, bleibt angenehm rätselhaft, aber nun steht sie da neben Goethe, die heiß geliebte Christiane Vulpius, ganz in grün, vollkommen aus Moos, geformt und erschaffen vom Apoldaer Floralkünstler Rainer Franz Fischer. Enthüllt wurde sie am Vorabend von Goethes 262. Geburtstag beim Sommerfest der Apolda Avantgarde, das unter dem Motto „Goethe im Garten der Lüste“ stand.
Passend zum Ensemble der Moosskulpturen wurde im Dachgeschoss von Goethes Gartenhaus die Ausstellung „In tausend Formen magst Du dich verstecken - Goethe und die Pflanzenwelt“ eröffnet.
Die illustrierten Schautafeln geben Auskunft über Goethes Interesse an der Botanik. Er hat sich dem Thema nicht nur literarisch mit Hingabe genähert, sondern er hat auch neugierig und praktisch experimentiert – in seinem geliebten Garten. „Goethes Herbarium“ , „Die Metamorphose der Pflanzen“ oder „Die Sexualverhältnisse der Blüten“ sind einige der Titel, über die man in der Ausstellung etwas erfährt, die noch bis Ende Oktober im Goethe Gartenhaus zu sehen ist. Großer Dank geht an dieser Stelle an den Palmengarten in Frankfurt, dort wurde die Ausstellung konzipiert und erstmals gezeigt.
Bis Ende Oktober täglich von 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Dienstag bis Sonntag, kann man das Goethe Gartenhaus in Bad Sulza, die Ausstellung im Dachgeschoss und die Moosskulpturen im Garten besichtigen.
 
Einen Bericht von der Enthüllungsveranstaltung können Sie hier sehen.  

vom: 12.09.2011  bis: 31.10.2011   

zurück


Datenschutzerklärung öffnen


Erweiterte Suche:
» Suchbegriff
» vom:    
» bis: