Veranstaltungen
Alle Termine Jahresansicht Quartalsansicht Monatsansicht Wochenansicht

Franz Schubert: Die schöne Müllerin

Franz Schubert: Die schöne Müllerin
Ein Zyklus von 20 Liedern mit einem Prolog und einem Epilog nach Wilhelm Müllers "77 Gedichten aus den hinterlassenen Papieren eines reisenden Waldhornisten"

Wir bitten um Verständnis, die Veranstaltung mußte leider abgesagt werden.

Wann: Sonntag, 01.05.2011 ab 20.00Uhr
Wo: Goethe Gartenhaus 2 Bad Sulza

In der Gitarrenbearbeitung von Klaus Jäckle

Ralph Heiligtag - Bariton
Klaus Jäckle - Laute

Preis: 18,00 € pro Person

Die Gitarre ist das Instrument des Biedermeier, passt sie doch so gut zum Musizieren im privaten Rahmen. Auch Schubert selbst soll Gitarre gespielt haben, besaß eine Gitarre. Gerade sein Zyklus "Die schöne Müllerin" dreht sich immer wieder um das Motiv der Laute.

Der bekannte Nürnberger Gitarrist Klaus Jäckle stellte sich in der Vorbereitung einer Schubertiade die Frage, warum diese zu Schuberts Zeiten so übliche Aufführungspraxis heutzutage fast vergessen ist. So machte er sich an die anspruchsvolle Arbeit, den Zyklus statt mit dem Klavier auf der Gitarre zu begleiten, genauer gesagt auf einer Laute, ja sogar eine Fassung für die im Lied so beliebte Baritonstimme zu erstellen. In der Tat: In dieser Fassung gewinnt das Werk an Intensität, die Texte an Glaubwürdigkeit.

Der junge Müllersbursch kommt auf seiner Wanderung zu einer Mühle, wo er nicht nur Arbeit findet, sondern sich auch gleich Hals über Kopf in die Müllerstochter verliebt. Zwanzig Lieder lang begleiten wir ihn durch alle Höhen und Tiefen der Liebe: Von der energiegeladenen Euphorie des ersten erwiderten Blickes, über den Zweifel der Gegenliebe hin zur Gewissheit: "Sie ist mein!" Doch dann die unerwartete Entdeckung des Jäger-Rivalen, bis hin zum Sprung ins kühle Nass.

Trotz aller Dramatik: Immer plätschert dazu das Bächlein und die Vöglein singen in einem fort: Mühlenidylle.

In dieser Aufführung wird der Zyklus Schuberts von den unvertonten Texten des Prologs und Epilogs umrahmt. So gewinnt der Liederzyklus noch mehr Kontur, die Zuhörer werden humorvoll in die Geschichte ein- und wieder ausgeführt. Ein Abend intimen Kammermusizieren, der lange in Erinnerung bleiben wird.
 
Weitere Informationen und Karten erhalten Sie unter Tel. 036461 92000 sowie veranstaltungen@toskanaworld.net.

vom: 01.05.2011  bis: 01.05.2011   

zurück


Datenschutzerklärung öffnen


Erweiterte Suche:
» Suchbegriff
» vom:    
» bis: