Resort und Schloss Auerstedt -> Restaurant Reinhardt's -> Pressestimmen

Echo

Angekommen im Schloss

AUERSTEDT. Unzählige frisch vermählte Ehepaare strahlen auf den Fotografien im Gästebuch. Sie bedanken sich bei Reinhardts für die Ausgestaltung ihres schönsten Tages im Leben im Schloss Auerstedt. Es sind aber nicht nur die jungen Eheleute, sondern auch zahlreiche andere Gäste, die dankende und anerkennende Worte finden für "freundliche Bedienung, das ausgezeichnete Essen und das ganz besondere Ambiente" in den historischen Räumen oder im romantischen Schlosshof.

Ressortmanagerin Kati Reinhardt (l.) und die Thüringer Weinprinzessin Ulrike I. sind im Schloss Auerstedt für die Gäste da.

"Reinhardts im Schloss" ist unter Menschen, die sich gern etwas besonderes gönnen, in den vergangenen fünf Jahren zum Geheimtipp geworden. Das ist auch an einem ganz normalen Wochentag zu spüren. Es ist Hauptsaison und Ressortmanagerin Kati Reinhardt, ihr Ehemann Frank und das gesamte Team haben alle Hände voll zu tun. Hektik ist trotzdem nicht zu spüren. "Die Gäste sollen sich wohlfühlen, das ist unser oberstes Gebot", sagt Kati Reinhardt. Ihr zur Seite steht eine Hoheit, die Thüringer Weinprinzessin Ulrike die Erste, mit Nachnamen Ulrich. Die gebürtige Rudolstädterin hat in Weimar im renommierten "Russischen Hof" Restaurantfachfrau gelernt und ist nun für die Gäste im Auerstedter Schloss da. Ein umfangreiches Wissen zum Thema Wein ist im Schloss wichtig, denn hier stehen 116 ausgesuchte Weine für die Genießer zur Verfügung. "Unsere Weinverkostungen werden gern von den Gästen angenommen", erzählt Kati Reinhardt. Zur Mannschaft gehört auch ein Naumburger, der Koch René Maschke.

Die Ressortmanagerin kümmert sich nicht nur um das Restaurant mit den individuell ausgestatteten Räumen im Erdgeschoss. Sie ist auch verantwortlich für die Gäste-Appartements. 15 Wohnungen und drei Ferienhäuser stehen zur Verfügung. 2011 soll noch ein entsprechend eingerichtetes Hochzeitsgästezimmer dazu kommen. In der ersten Schloss-Etage gibt es diverse Veranstaltungsräume für Tagungen und Seminare, die von Unternehmen und Institutionen in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen genutzt werden.

Eine gute Zusammenarbeit pflegen Reinhardts mit dem Heimatverein Auerstedt, der im Schloss sein Heimatmuseum betreibt, dort auch Führungen anbietet. Das Schloss selbst zeigt sich seit dem vergangenem Jahr mit einer neuen Außenhaut. Der hässliche Putz aus den 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts ist verschwunden, ein neuer wurde aufgetragen, der zum Teil die Natursteinfassade sichtbar lässt. Nun sieht das Schloss wieder aus wie in den 1840er Jahren, informiert Kati Reinhardt.

Das Restaurant Reinhardts im Schloss hat dienstags bis sonntags von 11.30 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Telefonische Vorbestellungen sind möglich unter 03641 / 8 77 62.

[Quelle: www.mz-web.de, VON HELGA HEILIG, 28.07.10; Foto: T. Biel (FOTO: MZ)]