Toskana Therme Bad Sulza -> Ausstattung -> Ökologische Erholung

Making a world of Difference

Toskana Therme Bad Sulza
A Case Study: Category: SPA

Toskana Therme Bad Sulza

Das Unternehmen Toskanaworld bietet Orte der Heilung, Entspannung und Erholung. Genussvolle, unvergessliche Erlebnisse ermöglichen es, den alltäglichen Stress für einen kurzen Moment zu vergessen und einfach zu genießen. Viele Gäste der Toskana Therme sind dem permanenten Reizüberfluss der modernen Gesellschaft ausgesetzt und finden in der Therme bewusst oder unbewusst einen Ausgleich und Ort der Regeneration. Mit Hilfe verschiedener Entspannungsoasen und Liquid Sound - eine Entwicklung des Kulturdirektors der Toskana Therme, Micky Remann - finden Sie hier einen Ort der Ruhe und des Wohlergehens.
      

Das Engagement der Toskanaworld für eine nachhaltige, also sozialverantwortliche, umweltverträgliche und wirtschaftlich rentable Unternehmensführung findet immer schon in der Bauphase Anwendung. Eine Zusammenarbeit mit der weltweit agierenden Zertifizierungsgesellschaft Green Globe lag deshalb nahe. Auf der Internationalen Tourismusmesse Berlin 2010 wurde die Toskana Therme Bad Sulza als erste Therme der Welt mit dem renommierten Nachhaltigkeitslabel „Green Globe“ ausgezeichnet, die Toskana Therme Bad Orb und das Hotel an der Therme Bad Orb folgten als nächste.  
   

 
Die 2009 fertiggestellte und von dem Architekten Andreas Ollertz, BDA entwickelte Sauna der Zukunft spiegelt die besondere Bauweise der Toskana Therme wider. Die Kombination einer leistungsfähigen Dämmschicht mit extensiver Begrünung des Dachs erschafft ein bauklimatisches Optimum. Die Toskana Therme erschafft mit ihrer bionischen Architektur eine magische, wohltuende Atmosphäre, in der der Gast mit gutem Gewissen entspannt.
  

Eine Nachhaltigkeits-Fallstudie

Das architektonische Hauptcharakteristikum der Toskana Therme Bad Sulza ist das Dach, dessen Hauptelemente die zweischalige Brettschalung aus Nadelholz, Holzrippen aus Brettschichtholz,  die doppelt gekrümmten und verdrillten Brettschichtholz-Randbögen sowie die Stahlbetonwiderlager und Widerlagerstützen sind.
  

Die Fußbodenheizung innerhalb des Saunabereichs erfolgt durch einen Erdkollektor mit Wärmepumpe. Über eine Fläche von 2800m2 sowie eine Tiefe von 130m verläuft auf dem Gelände der Toskana Therme ein Rohrsystem. In diesen Rohren zirkuliert mit Frostschutzmittel versetztes Wasser. Im Verdampfer  entzieht die Flüssigkeit der Umgebung, also der Erde, mit der Verdampfung des Kältemittels Wärmeenergie. Die behagliche wärmende Umgebung des Saunabereichs bedient sich damit einer ökologisch unbedenklichen erneuerbaren Energiequelle.  
  

Als einen weiteren Bestandteil des Energiekonzeptes nutzt die Toskana Therme Bad Sulza ein Blockheizkraftwerk und senkt damit die an die Umwelt abgegebenen CO2 Emissionen. Bei einem BHKW wird Wärme und Strom gleichzeitig erzeugt. Man spricht von einer Kraft-Wärme-Kopplung.
Für das Beleuchtungskonzept der Toskana Therme Bad Sulza werden vorwiegend LED‘s genutzt. Diese  verbrauchen erheblich weniger Strom als Energiesparlampen und erzielen eine längere Lebensdauer bei gleichzeitig höherer Leistung.
 

Presseartikel zum Thema

 

Datenschutzerklärung öffnen