Toskanaworld erleben -> toskanaworld news

[04.04.2013] Salzig und gesund 

Der Salzgehalt im warmen Wasser der Toskana Thermen lässt die Körper der Badenden mühelos schweben und ist außerdem gut für die Haut. Und wer sich in den Traditionskurorten Bad Sulza und Bad Orb ein wenig umschaut, entdeckt weitere Verwendungen für den gesunden Bodenschatz namens Salz.

Ein reizender Jugendstil-Pavillon im Bad Sulzaer Kurpark, 1910 errichtet und detailgetreu restauriert,  trägt die Aufschrift „Trinkhalle“. Dort wird man daran erinnert, dass zum gepflegten Kurwesen auch die Trink-Kur gehörte, woran sich heute erneut anknüpfen lässt. Pünktlich mit den überraschend sonnigen frühen Apriltagen hat die Bad Sulzaer Trinkhalle geöffnet (unser Bild). Wer einen Schluck von der Trinksole probiert, bekommt einen nachhaltigen Geschmack von „salzig und gesund“ auf die Zunge. Die Bad Sulzaer Trinkhalle ist bis Oktober täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. http://www.bad-sulza.de/node/1218

Den Zusammenhang von Salz und Gesundheit erfahren auch die Badegäste in der Toskana Therme Bad Orb, wo das ortsgebundene Heilmittel den schönen Beinamen „Champagnersole“ trägt. In unmittelbarer Nähe der Therme fällt das imposante „Gradierwerk“ ins Auge, ein bestens erhaltenes Technikdenkmal aus der Zeit der Salzgewinnung. In der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 3. April erschien dazu ein ausführlicher Bericht, in dem der Bad Orber Kurdirektor Jörg Steinhardt mit der Aussage zitiert wird, dass die Toskana Therme, das Gradierwerk und der Kurpark die drei Hauptattraktionen für Bad Orb Besucher seien. Weiter in der FAZ: „die Bad Orber Sole, die über das Schwarzdornreisig rieselt und durch Verdunstungskühle und Salzkristalle in der Luft ein Klima wie am Meer erzeugt, spendet in diesen natürlichen Freiluftinhalatorium Gesunden wie Atemwegserkrankten ein Wohlgefühl und besitzt wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge sogar eine heilende Wirkung.“

Wer hier tief durchatmet, kann die Bedeutung von „salzig und gesund“ in einer weiteren Variation am und im eigenen Leib spüren.

1806 erbaut, kümmert sich heute der Verein "Freunde des Bad Orber Gradierwerks e. V." mit viel Engagement um die Restaurierung und Erhaltung. Mit 155 Metern Länge, 12 Metern Breite und 18 Metern Höhe ist es das größte noch bestehende Gradierwerk in Hessen. Es ist bis Anfang November in Betrieb. http://www.bad-orb.info/Gesundheit-Kur/Kurpark-Gradierwerk/Gradierwerk-im-Kurpark



 

  




« zurück





Seiten mit ähnlichem Inhalt :

Toskanaworld erleben -> die toskana des ostens
Toskanaworld erleben -> veranstaltungen -> veranstaltungskalender
Toskanaworld erleben -> medien
Toskanaworld erleben -> prospekte -> prospekte zum download
Toskanaworld erleben -> presseservice
Toskanaworld erleben -> gutscheine bestellen
Toskanaworld erleben -> über uns
Toskanaworld erleben -> medien -> newsletter
Resort und Schloss Auerstedt -> Medien -> Presseschau
Toskanaworld erleben -> presseservice -> presseschau