Toskanaworld erleben -> toskanaworld news

[06.03.2013] Günter Baby Sommer und Katharina Hilpert – live zum Vollmond 

Ein faszinierendes Duo gibt sich am 27.03. in der Toskana Therme Bad Sulza die Ehre. Die klassisch ausgebildete Flötistin Katharina Hilpert und der Vollblutjazzer Günter Baby Sommer bilden beim Vollmondkonzert ein intimes Duo, in dem behutsam das musikalische Material atmet. Eine Holzschlitztrommel treibt, ein Gong wölbt den Rhythmus. Wunderschöne, träumerische Weisen erklingen beinahe wie aus Anden. Hilpert und Sommer verfügen über eine Vielfalt an ethnischen und zeitgenössischen Spielpraktiken. 

Mit seinem ungeheuren Fundus von Perkussionsinstrumenten überrascht der Schlagzeuger, unnachahmlich gestikulierend. Diese Akzente voller Witz sorgen für die wohlproportionierte Struktur und feinsinnige Modulation der gemeinsamen Stücke, welche sich als Improviationen im komponierten Rahmen entfalten. Manches mutet wie Mittelalterliches und Orientalisches an. Arabesquen auf dem Flautophon (eine Metallflöte mit Saxophonmundstück und einem Ton, der dem der Klarinette nahe kommt), Meditationen mit dem Hang (einem Instrument, das so aussieht wie ein Wok und sich anhört wie eine Steeldrum) und Steamboat-Blues auf hölzerner Schalmei. Der melodische Schlagzeuger Günter Baby Sommer hat mit der einfühlsamen Flötistin Katharina Hilpert eine faszinierende Ergänzung gefunden.

Das Vollmondkonzert wird auch in die Toskana Therme Bad Schandau und ins Internet übertragen. Damit Sie die Live-Übertragung nicht verpassen, gehen Sie jetzt schon auf www.livestream.com/toskanaworld und klicken in der Menüzeile über dem TV-Bild auf den blauen „RSVP“ Knopf – dann werden Sie mit einer E-Mail automatisch und rechtzeitig an das Vollmondkonzert erinnert.

Schon am Tag davor, am 26. März, ist Günter Baby Sommer mit dem CD-Konzert „Song for Kommeno“ in der Apoldaer Martinskirche zu erleben. Der Dresdner Jazzmusiker Günter Baby Sommer hat in Griechenland ein Thema entdeckt, das ihn nicht mehr loslässt. Es hat mit Deutschlands dunkelster Vergangenheit zu tun. Im griechischen Dorf Kommeno gab es am 16. August 1943 ein Massaker der deutschen Wehrmacht, dem 317 Menschen zum Opfer fielen. Orte wie Babi Jar, Guernica, Lidice, Kefalonia, Malmedy, Monte Cassino, Oradour und Tfeblinka sind für Wehrmachtsverbrechen bekannt. Kommeno kennt kaum jemand. Der Schlagzeuger Sommer will das mit seinen „Songs for Kommeno“ ändern, die er zusammen mit griechischen Musikern auch als CD aufgenommen hat. seine ,,Songs for Kommeno" uraufführen. Die ergreifende Geschichte dieses Ortes und die ebenso ergreifende Musik stellt Günter Baby Sommer an diesem Abend vor.  weitere Informationen

Günter Baby Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz, welcher mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt hat.
Sommer wurde 1943 in Dresden geboren. Von 1962 bis 1966 studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden, der Abteilung „Tanz- und Unterhaltungsmusik“, einer der ersten Jazzabteilung einer deutschen Musikhochschule. Damals spielte er in Formationen von Klaus Lenz, die gelegentlich auch den Sänger Manfred Krug begleitete. Zum freien Spiel gelangte Sommer in dem Trio des Saxophonisten Friedhelm Schönfeld. Nach Ausflügen mit Ulrich Gumperts Band SOK in den Jazzrock, war Sommer wichtiger Bestandteil in dem Trio von Ernst-Ludwig Petrowksy, Synopsis – dem späteren Zentralquartett - und der Ulrich Gumpert Workshopband. Wesentlich für Sommers Entwicklung war die Entdeckung seines Solospiels in sog. „Hörmusik“-Programmen - und beinahe zeitgleich die Trioarbeit mit Wadada Leo Smith und Peter Kowald. Bald war Sommer einer der begehrtesten Spielpartner für alle wichtigen Musiker der europäischen Avantgarde des Freien Jazz. So führte ihn die Zusammenarbeit etwa mit Peter Brötzmann, Fred van Hove, Alexander von Schlippenbach, Evan Parker, Gianluigi Trovesi, Cecil Taylor, Anthony Braxton auf alle wichtigen internationalen Festivals.
Außergewöhnlich die Arbeit nicht nur mit dem Organisten Hans-Günther Wauer, sondern auch das reiche Werk mit Schriftstellern. Seit 1985 begleitete Sommer den Nobelpreisträger Günter Grass, aber auch Christa Wolf, Christoph Hein und den Schauspieler Friedrich-Wilhelm Junge.

Mittlerweile umfasst Sommers Diskografie etwa 100 Schallplatten und CDs. Die meisten davon sind auf den Labels FMP und INTAKT sowie auf französischen Labels erschienen. Hörspielmusiken, Filmmusiken, Bühnenmusiken und ein Werk für Chor und Kammerorchester gehören zu seinem Oevre. Besondere Anerkennung für sein Werk erhielt Günter Sommer bereits 1985 durch den Kunstpreis der DDR und wurde als Pollwinner des „Internationalen Jazzforums“ ausgezeichnet. Seit 1995 lehrt Sommer als Professor an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden.
www.babysommer.com

 Zum Vor-Vollmondkonzert mit Günter Baby Sommer
Alle Infos zu den Vollmondkonzerten in Bad Sulza | Bad Schandau | Bad Orb
Tickets online kaufen oder als Gutschein verschenken Bad Sulza | Bad Orb | Bad Schandau
Übernachtung gesucht? Bad Sulza | Bad Orb | Bad Schandau

  




« zurück





Seiten mit ähnlichem Inhalt :

Toskanaworld erleben -> die toskana des ostens
Toskanaworld erleben -> veranstaltungen -> veranstaltungskalender
Toskanaworld erleben -> medien
Toskanaworld erleben -> prospekte -> prospekte zum download
Toskanaworld erleben -> presseservice
Toskanaworld erleben -> gutscheine bestellen
Toskanaworld erleben -> über uns
Toskanaworld erleben -> medien -> newsletter
Resort und Schloss Auerstedt -> Medien -> Presseschau
Toskanaworld erleben -> presseservice -> presseschau