Toskanaworld erleben -> toskanaworld news

[14.03.2012] Renovierung der Martinusquelle 

Das Hotel an der Therme unterstützt die Bad Orber "Heilquellengruppe". Musia Heike Bus, Residence  Managerin des Hotels, hebt die zentrale Bedeutung der Bad Orber Quellen als Ursprung der traditionellen wie auch zeitgenössisch modernen Nutzung dieses Bodenschatzes für Glück und Gesundheit hervor und überreicht der Gruppe einen Scheck in Höhe von 700,00 €.

Das Geld soll dazu genutzt werden, das Gebäude der Martinusquelle in der Martinusstraße zu renovieren. Dies ist auch als Beitrag zur Themenmarketingkampagne der Kurgesellschaft zu verstehen, mit dem Schwerpunkt „Bad Orb – mit Wasser gesund“.

Gisela Engel und Dr. Gabriele Köppe, zwei aktive Mitglieder dieser Gruppe, recherchieren seit 2 1/2 Jahren die Historie und die Wirkung unseres Heilwassers, sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet. Eine vorläufige Zusammenfassung der Ergebnisse wurde bereits in einem Vortrag im Herbst 2011 der Orber Bevölkerung vorgestellt.

Zudem ist es Frau Dr. Gabriele Köppe gelungen, Pharmaunternehmen dafür zu gewinnen, Fortbildungen für Ärzte und Heilpraktiker im Hotel an der Therme zu veranstalten. Die Hotelleitung honoriert diese Bemühungen als Zeichen der Verbundenheit mit Bad Orb und seinen Bürgern.

Traditionell werden die Orber Heilquellen seit über 150 Jahren bei Stoffwechsel-, Herz- und Nervenleiden eingesetzt. Neue wissenschaftliche Studien heben die Bedeutung von Lithium in Heilwässern hervor. Diese Tatsache lässt die besondere Zusammensetzung unserer Quellen in einem neuen Licht erscheinen. Darauf beziehen sich die aktuell laufenden Wirkstudien der Internistin und homöopathischen Ärztin Dr. Gabriele Köppe und ihrer Mitstreiter. Die Heilwasser der Bad Orber Quellen enthalten wichtige Spurenelemente, von der Natur komponiert, die die Lebenskraft des Menschen anregen, tonisierend und vitalisierend wirken:
Lithium ist das "Element der Seele". Es wirkt stimmungsaufhellend und ausgleichend und verbessert die Denkleistung und erhöht die Lebenserwartung. Arsen spendet in niedriger Dosierung Kraft. Es verbindet die beiden Pole Eisen und Kupfer miteinander.
Kupfer ist das Metall des Stoffwechsels. Es spielt eine Rolle überall dort, wo es um Aufbau geht. Eisen als Metall des Bewusstseins bildet den Mittelpunkt des Blutfarbstoffs Hämoglobin.

Um die Wertschätzung unseres natürlichen Heilschatzes in Gestalt der Quellen in die Zukunft zu tragen, ist die Heilquellengruppe dabei, ein umfassendes Wirkkonzept auszuarbeiten, das auch die Symbolkraft des Wassers für die Genesung von Mensch und Natur umfasst. Die Bedeutung der Bad Orber Heilquellen als Bodenschatz wird auch von der Bürgermeisterin der Stadt Bad Orb, Frau Helga Uhr hervorgehoben.

Der geplante Außenanstrich des Quellenhäuschens in der Martinusstraße ist ein erstes, sichtbares Zeichen. Für den 05. Mai ist ein Fest am Martinushäuschen geplant.

Ab 07. Mai findet eine 5-tägige "Trinkwanderung" unter Leitung von Heilpraktiker Bernd Zeitz statt.

"Preis und Ehre dem, der die Brunnen der Tiefe und des unterirdischen Lebens eröffnet hat, um daraus unversiegbare Quellen des Lebens und der Gesundheit aus der Erde herauskommen zu lassen" (C.W. Hufeland)

 Wollen auch Sie Bad Orb besuchen? Einzelübernachtung | Specials 

  




« zurück





Seiten mit ähnlichem Inhalt :

Toskanaworld erleben -> die toskana des ostens
Toskanaworld erleben -> veranstaltungen -> veranstaltungskalender
Toskanaworld erleben -> medien
Toskanaworld erleben -> prospekte -> prospekte zum download
Toskanaworld erleben -> presseservice
Toskanaworld erleben -> gutscheine bestellen
Toskanaworld erleben -> über uns
Toskanaworld erleben -> medien -> newsletter
Resort und Schloss Auerstedt -> Medien -> Presseschau
Toskanaworld erleben -> presseservice -> presseschau