Toskanaworld erleben -> toskanaworld news

[30.09.2013] Die Zukunft des Badens ... 

… entwickelt sich im Sauseschritt aus den Innovationen der Vergangenheit. Was es damit auf sich hat, darüber informiert eine Mixed Media Konferenz am 2. November in Bad Sulza unter dem Motto: „20 Jahre zurück, 20 Jahre voraus“. Die Zeitschrift IMPULS wollte Genaueres erfahren und sprach mit Micky Remann über das Liquid Sound Jubiläum.

Aus der aktuellen Ausgabe von IMPULS:

„Liquid Sound“ feiert 20-jähriges Jubiläum in der Toskana Therme Bad Sulza

Als  am 9. November 1993 die ersten Neugierigen in die Therapiebecken des Klinikzentrum Bad Sulza stiegen, um in Licht und Musik zu baden, war für viele nicht abzusehen, dass mit „Liquid Sound“ eine internationale Erfolgsgeschichte begonnen hatte. Zum 20. Jubiläum begnügt man sich nicht mit nostalgischem Rückblick, sondern plant schon die nächsten Innovationen. IMPLULS befragte Micky Remann, Liquid Sound-Erfinder und Toskanaworld-Kulturdirektor, nach seinen Plänen und was die Region vom Jubiläumsprogramm im November zu erwarten hat.

IMPULS: Sie haben vor 20 Jahren mit Unterwasserlautsprechern und farbigem Licht nicht nur Technik im Solebad installiert, sie mussten auch den Menschen erklären, was es mit der Weltneuheit „Liquid Sound“ auf sich hat. Wie haben Sie das gemacht?  

M.R. Zur Einführung gab eine denkwürdige Veranstaltung, bei der ein Wassereimer mit dem Schriftzug „Ostsee“ die Hauptrolle spielte. Eine Freiwillige aus dem Publikum wurde gebeten, in diesen Eimer ein Mikrofon zu halten – prompt waren im Saal Walgesänge und Musik zu hören. Damit war demonstriert: das Wasser ist voller Klänge, wenn wir sie hören wollen, müssen wir dort mit den Ohren eintauchen. Das ist das Prinzip von Liquid Sound, dem flüssigen Klang. Auf dem Podium saßen damals neben den mutigen Unternehmern Marion Schneider und Klaus Dieter Böhm auch Landrat Münchberg und Bürgermeister Hertwig und dachten sich ihr Teil.

IMPULS: Die legendäre Eimer-Show wird zum Jubiläum nachgestellt?

M.R. Ja, vielleicht finden wir sogar noch den Wassereimer von damals … Die Erinnerung an die Pioniertage gehört zum Programm einer „Mixed Media Konferenz“ am 2. November. Das vielschichtige Spektrum dessen, was mit der Initialzündung Liquid Sound alles verbunden ist, wird in Filmen, Präsentationen, Musik und Beiträgen von internationalen Referenten vorgestellt. Es kommt z..B. der renommierte Unterwasserfilmer Lawrence Curtis aus den USA, der unglaubliche Bilder von seinen Tauchgängen mit Delfinen, Haien und Walen zeigt. Sally Hill und Prof. Paul Dieppe aus England untersuchen das therapeutische Potential von Liquid Sound zur Behandlung von Stresskrankheiten und Traumata. Für diese Konferenz, die die leichten genauso wie die ernsten Themen behandelt, wird kein Eintritt verlangt. Wer interessiert ist, soll am 2. Nov. um 13:00 Uhr einfach ins Conference Center der Toskana Therme nach Bad Sulza kommen. 

IMPULS: Auf dem Programm steht auch Pfarrer Dr. Felix Leibrock …   

M.R.  .. weil das Geistige, Spirituelle für viele Menschen genauso zum Liquid Sound-Erlebnis gehört wie coole Musik und Multimediatechnik. Pfarrer Leibrock wird dazu Stellung nehmen und ein besonderes Seminar ankündigen, mit dem der Jubiläumsreigen am 16./17. Nov. beschlossen wird: es trägt den Titel „Logos – Ritus – Wasser“ und wird von Prof. Michael von Brück geleitet. Der gebürtige Dresdner, Kreuzchor-Sänger, ordinierte evangelische Pfarrer, Religionswissenschaftler an der Uni München, Zen- und Yoga-Lehrer und musisch inspirierte Denker wird mit den Seminarteilnehmern tatsächlich ins Wasser gehen und einen Vortrag zum Thema „Wagner, Buddha und das Wasser“ halten.

IMPULS: „Liquid Sound“ hat viele Facetten und ist aus der internationalen Bäderlandschaft nicht mehr wegzudenken. Was haben Sie als nächstes vor?

M.R. Zu erst einmal möchte ich dafür sorgen, dass das Baden in Licht und Musik für die Gäste nie langweilig wird. In den drei Toskana Thermen Bad Sulza, Bad Orb und Bad Schandau wird es deshalb neben Vollmondkonzerten, Liquid Sound Club oder Klassik unter Wasser immer auch etwas Neues geben. Was die Zukunft des Badens angeht: wir arbeiten an einem Gesamtkunstwerk aus „Liquid Sound“ und „Fulldome“, also unten im warmen Wasser schweben und Musik hören und oben in der Kuppel bewegte Bilder in 360-Grad-Projektion schauen. Im Prinzip wird das ein mit Wasser gefülltes Opernhaus-Planetarium.

IMPULS. Ist das ein Wunsch, ein Traum oder ein konkret geplantes Projekt?

M.R. Alles Ja .. und mehr dazu auf der Mixed Media Konferenz.

IMPULS. Highlight des Jubiläums ist das Liquid Sound Festival am Wochenende 8.-10. November?

M.R. Auf jeden Fall. Wer in den Vorjahren schon einmal dabei war, weiß, womit zu rechnen ist: traumartige Videobilder huschen über einen riesigen Leuchtglobus, auf der Bühne spielen die Musiker, die „Glücklicht Feuershow“ ist unterwegs und das Publikum in Badekleidung genießt Performances im, am, unter Wasser, in der Sauna, im Bistro. Das Programm geht über zwei Abende hintereinander und eine ganze Nacht durch bis zum Morgen. Die Besucher tauchen ein in eine Welt, die keinen Zeitdruck kennt. Statt alle Glanzlichter des Festivalprogramms aufzuzählen, empfehle ich einen Besuch auf unserer Website, wo alles im Detail zu finden ist: www.liquidsound.com 

IMPULS. Was kostet das Festival-Ticket?

M.R. Es kostet 30.- und berechtigt zu zwei separaten Eintritten während der Festivalzeit. Man kann es online bestellen oder an der Thermenkasse kaufen.

Informationen & Kontakt: Tel. 036461-92000 | www.toskanaworld.net

Details zur Mixed Media Konferenz
Mit Übernachtung verbinden… Einzelübernachtung | Special
TIPP: mit einem Besuch in der Toskana Therme verbinden 

  




« zurück





Seiten mit ähnlichem Inhalt :

Toskanaworld erleben -> die toskana des ostens
Toskanaworld erleben -> veranstaltungen -> veranstaltungskalender
Toskanaworld erleben -> medien
Toskanaworld erleben -> prospekte -> prospekte zum download
Toskanaworld erleben -> presseservice
Toskanaworld erleben -> gutscheine bestellen
Toskanaworld erleben -> über uns
Toskanaworld erleben -> medien -> newsletter
Resort und Schloss Auerstedt -> Medien -> Presseschau
Toskanaworld erleben -> presseservice -> presseschau